Projekt Beschreibung

Baukunstarchiv NRW, Logo Design

Baukunstarchiv NRW, Düsseldorf

Situa­ti­on

Bei der Auf­lö­sung von Archi­tek­tur- und Inge­nieur­bü­ros drohen Doku­men­te unwie­der­bring­lich ver­lo­ren zu gehen. Nach­läs­se von Archi­tek­ten oder Inge­nieu­ren könnten in ein Archiv außer­halb des Landes abwan­dern. Diesen Unter­la­gen kommt ein beson­de­rer Stel­len­wert zu, da sie den Pla­nungs- und Rezep­ti­ons­pro­zess viel umfas­sen­der doku­men­tie­ren als das Bauwerk selbst. Die Stif­tung Deut­scher Archi­tek­ten ergriff gemein­sam mit der Archi­tek­ten­kam­mer NRW, der Inge­nieur­kam­mer-Bau NRW und dem För­der­ver­ein für ein Bau­kunst­ar­chiv die Initia­ti­ve, eine zen­tra­le Ein­rich­tung für Nord­rhein-West­fa­len zu schaf­fen: das Bau­kunst­ar­chiv NRW.

Aufgabe

Aufgabe ist die Kon­zep­ti­on und Umset­zung eines zeit­ge­mä­ßen Erscheinungsbildes.

Lösung

Das Bau­kunst­ar­chiv NRW bewahrt, doku­men­tiert und sys­te­ma­ti­siert Nach­läs­se und Vor­läs­se, arbei­tet diese wis­sen­schaft­lich auf und macht sie sowohl der For­schung als auch der inter­es­sier­ten Öffent­lich­keit zugäng­lich. Wir ent­wi­ckeln ein Zeichen, das den Grund­riss des geschichts­träch­ti­gen Gebäu­des am Ostwall 7 in Dort­mund auf­greift. Die moderne gestal­te­ri­sche Umset­zung abs­tra­hiert gleich­zei­tig ein tra­di­tio­nel­les Spei­cher­me­di­um, um auf visu­el­ler Ebene neben der kon­kre­ten Bezug­nah­me auf das Gebäude auch die Aufgabe und den Nutzen des Bau­kunst­ar­chivs NRW zu trans­por­tie­ren. Die Farb­ge­bung ist abge­lei­tet aus dem Farb-Kanon der Gesellschafter.

Ergeb­nis

Das neue Erschei­nungs­bild reflek­tiert die Aufgabe des Bau­kunst­ar­chivs NRW als einer zen­tra­len Ein­rich­tung für Nord­rhein-West­fa­len, um Nach­läs­se der Archi­tek­tur, der Innen­ar­chi­tek­tur, Land­schafts­ar­chi­tek­tur und des Städ­te­baus sowie des Inge­nieur­baus in Nord­rhein-West­fa­len als wich­ti­ge bau­kul­tu­rel­le Quellen zu sichern.