Projekt Beschreibung

Lan­des­be­trieb Wald und Holz, Lan­des­gar­ten­schau 2014
 

Landesbetrieb Wald und Holz, Nettersheim

Situa­ti­on

Vom 16.04. bis 12.10.2014 findet in Zülpich die Lan­des­gar­ten­schau statt, zu der etwa 400.000 Besucher/innen erwar­tet werden. Der Lan­des­be­trieb Wald und Holz NRW plant einen Beitrag in Form einer Aus­stel­lung im Besucher­ge­bäu­de des Forums Holz sowie einen Infor­ma­ti­ons- und Demons­tra­ti­ons­be­reich im Außen­ge­län­de des See­parks.

Aufgabe

Ziel­set­zung ist die expo­nier­te Prä­sen­ta­ti­on der Themen und der Arbeit des Lan­des­be­trie­bes gegen­über der Öffent­lich­keit, den Medien und der Politik. Es soll eine Gesamt­kon­zep­ti­on für die Aus­stel­lung im Innen- und Außen­be­reich erar­bei­tet werden.

Lösung

Für die Aus­stel­lung im Besucher­ge­bäu­de kon­zi­pie­ren wir neben der Raum­glie­de­rung und Raum­ge­stal­tung die the­men­spe­zi­fi­schen Infor­ma­ti­ons­an­ge­bo­te und Expo­na­te, wie einen Holz-Zuwachs-Kubus oder Cluster-Bran­chen­baum. Ein Forums­be­reich bietet Raum für mul­ti­me­dia­le Bei­trä­ge, Vor­trä­ge und Ver­an­stal­tun­gen. Durch die Ver­bin­dung des Aus­stel­lungs­bei­trags von Wald und Holz NRW mit einem Ver­an­stal­tungs­pro­gramm finden hier auch Fach- und Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen für die Forst- und Holz­bran­che statt. Ein zusätz­li­cher Bereich für Wech­sel­aus­stel­lung erlaubt die Ein­bin­dung bedeu­ten­der Insti­tu­tio­nen aus dem Bereich Wald und Holz. Für das Außen­ge­län­de ent­wi­ckeln wir einen Infor­ma­ti­ons- und Demons­tra­ti­ons­be­reich, in dem Aspekte von Wald und Holz prak­tisch vor­ge­führt werden. Ins­ge­samt bildet der Aus­stel­lungs­bei­trag inhalt­lich die große The­men­band­brei­te ab, die Wald und Holz NRW ver­tritt, u. a. Wald in NRW, Wal­döko­lo­gie, Wald­na­tur­schutz, Umwelt­bil­dung, mul­ti­funk­tio­na­le Wald­nut­zung, Kli­ma­schutz, Nach­hal­tig­keit, moderne Holz­ver­wen­dung sowie Cluster Wald und Holz.

Ergeb­nis

Der Lan­des­be­trieb nutzt die Lan­des­gar­ten­schau als geeig­ne­te Platt­form, um The­men­fel­der wie nach­wach­sen­de Roh­stof­fe, Umwelt­wirt­schaft, Ener­gie­ef­fi­zi­enz, Kli­ma­schutz und Nach­hal­tig­keit – im Kontext Wald und Holz – einer breiten Öffent­lich­keit vor­zu­stel­len.