Projekt Beschreibung

Klas­mann-Deil­mann, Growing sustainably

Klas­mann-Deil­mann, Geeste

 

Situa­ti­on

Klas­mann-Deil­mann ist das erfolg­reichs­te Unter­neh­men der inter­na­tio­na­len Sub­stra­t­in­dus­trie und steht welt­weit für erst­klas­si­ge Kul­tur­sub­stra­te. Zum 100-jäh­ri­gen Bestehen findet eine mehr­tä­gi­ge Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tung mit 400 inter­na­tio­nal gela­de­nen Gästen statt. Das Publi­kum setzt sich aus Kunden, Lie­fe­ran­ten sowie Ver­tre­tern aus Politik und Gesell­schaft zusammen.

Aufgabe

Auf­ga­ben­stel­lung ist die Kon­zep­ti­on und Umset­zung eines Unternehmensfilms.

Lösung

Das Sto­ry­board des Films knüpft an die Unter­neh­mens­vi­si­on an. Deren Posi­tio­nie­rungs­aus­sa­gen lauten: „sus­tainab­ly“, „best“, „enthu­si­astic“ und „reli­able“. Sie bilden die sze­ni­sche Struk­tur des Films. Dies eröff­net die Mög­lich­keit sowohl die Geschäfts­fel­der des Unter­neh­mens vor­zu­stel­len, als auch die sub­stan­zi­el­len Bestand­tei­le der Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie – wie Umwelt­ver­ant­wor­tung und Nach­hal­tig­keit oder Kli­ma­schutz und Kli­ma­ge­rech­tig­keit – zu beleuch­ten. Fil­mi­sches Stil­mit­tel ist u.a. der Per­spek­tiv­wech­sel von weit­läu­fi­gen Totalen, Luft­auf­nah­men oder Drauf­sich­ten hin zu extre­men Close-Ups: Dies ver­mit­telt in emo­tio­nal invol­vie­ren­der Weise Größe und Inten­si­tät einer­seits, die Bedeu­tung jedes ein­zel­nen Mit­ar­bei­ters ande­rer­seits. Der gesamte Film ist unter­malt von einer trei­ben­den Musik. Als Abbin­der wird ein neu ent­wi­ckel­tes Audio­lo­go ein­ge­setzt. Die Dreh­ar­bei­ten fanden on loca­ti­on an den inter­na­tio­na­len Pro­duk­ti­ons­stand­or­ten, u.a. in Litauen, statt.

Ergeb­nis

Mit dem Unter­neh­mens­film unter­streicht das Unter­neh­men seine füh­ren­de Rolle inner­halb der inter­na­tio­na­len Sub­strat­bran­che sowie sein Bekennt­nis zur sozia­len Ver­ant­wor­tung. Ins­ge­samt reflek­tiert der Film die Unter­neh­mens­vi­si­on und berei­tet die Kern­bot­schaf­ten der Posi­tio­nie­rungs­aus­sa­gen glaub­wür­dig auf. Durch eine Insze­nie­rung der emo­tio­na­len Aspekte löst er Begeis­te­rung für das Unter­neh­men Klas­mann-Deil­mann aus. Mit dieser Bot­schaft im Fokus moti­viert der Film nach innen und beein­druckt nach außen.