05.11.2018 prahl_recke ent­wi­ckel­te das Erschei­nungs­bild für das Bau­kunst­ar­chiv NRW, welches am 5. Novem­ber 2018 fei­er­lich eröff­net wurde. Das Bau­kunst­ar­chiv NRW sichert Nach­läs­se der Archi­tek­tur, der Innen­ar­chi­tek­tur, der Land­schafts­ar­chi­tek­tur und des Städ­te­baus sowie des Inge­nieur­baus in Nord­rhein-West­fa­len. Es bewahrt, doku­men­tiert und sys­te­ma­ti­siert Nach­läs­se und Vor­läs­se, arbei­tet diese wis­sen­schaft­lich auf und macht sie sowohl der For­schung als auch der inter­es­sier­ten Öffent­lich­keit zugäng­lich. Das Auf­bau­kon­zept wurde durch die Stif­tung Deut­scher Archi­tek­ten, die Archi­tek­ten­kam­mer Nord­rhein-West­fa­len, die Inge­nieur­kam­mer-Bau Nord­rhein-West­fa­len und den För­der­ver­ein für das Bau­kunst­ar­chiv NRW erar­bei­tet.